Marc Flückiger ist neuer Präsident der FDP Wil-Untertoggenburg

Nach 7 Jahren in der Parteileitung der FDP Wil-Untertoggenburg ist die Regionalparteipräsidentin Susanna Hofmann an der Mitgliederversammlung vom 04.03.2019 zurückgetreten. Ihr Amt übernimmt der bisherige Vizepräsident Marc Flückiger. Mit Cornelia Kunz wurde eine weitere Wilerin in den Vorstand gewählt. Sie übernimmt das Amt der Kassierin und ersetzt damit den bisherigen Kassier Renato Zwicker aus Degersheim. Ingrid Markart aus Oberuzwil ist aus dem Vorstand zurückgetreten. Auch wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung der Spendenbetrag aus dem Glühweinverkauf am Wiler Weihnachtsmarkt dem Haus Otmar in Wil überreicht. Die Spende beträgt CHF 785.10.

Rund 40 Mitglieder und Mandatsträger begrüsste Susanna Hofmann am vergangenen Montag zur ordentlichen Mitgliederversammlung der FDP Regionalpartei Wil-Untertoggenburg im Sportpark Bergholz. Es war die vierte und gleichzeitig letzte Mitgliederversammlung durch welche die Zuzwilerin als Präsidentin führte. Nach insgesamt 22 Jahren Parteiarbeit, davon 7 Jahre im Vorstand der Regionalpartei kündigte Susanna Hofmann vor einigen Wochen ihren Rücktritt an. «Ich wollte die FDP vorwärtsbringen und das ist uns gelungen. Nebst dem Sitzgewinn bei den Kantonsratswahlen 2016 konnten auch die Ortsparteien in Ihrer Arbeit an der Basis gestärkt werden.» Dies sei für den Erfolg einer Partei essentiell, äusserte die abtretende Präsidentin mit Stolz und ergänzte: «Mir persönlich kann nichts Besseres passieren, als mich in einem Zeitpunkt zu verabschieden, in dem alle Aufgaben erfüllt, alle Ziele erreicht und die Nachfolge geregelt ist», so Hofmann.

Wiler Parlamentspräsident wird Regionalparteipräsident

Mit Marc Flückiger wählten die FDP Mitglieder eine bekannte Persönlichkeit aus der Wiler Politszene in das Amt des Regionalparteipräsidenten. Der 37-jährige Wiler Unternehmer ist seit 2012 Mitglied des Wiler Stadtparlaments, welches er seit Anfang des Jahres präsidiert. In der Regionalpartei ist er bereits mehrere Jahre Vizepräsident. «Ich will Gas geben», verkündete Flückiger bei seiner begeisternden Antrittsrede. Mit dem jungen, motivierten Vorstand und einem engagierten Wahlstab wolle er die Partei mit Freude anführen und die gesetzten Ziele im anstehenden wichtigen Wahljahr erreichen.

Weitere Wilerin im Vorstand

Mit Cornelia Kunz nimmt neu eine weitere Wilerin Einsitz im Vorstand. Die 36-jährige Klinikmanagerin aus Maugwil ist verheiratet und Mutter von drei Kindern. Sie übernimmt neu das Amt der Kassierin.

Nach der ordentlichen Mitgliederversammlung nutzten die anwesenden Mitglieder die Gelegenheit, um mit den neuen und abtretenden Vorstandsmitgliedern ins Gespräch zu kommen und bei einem geselligen Apéro über die anstehenden Herausforderungen in der Regionalpolitik zu diskutieren.